Ich war zu Beginn, in Anbetracht des Buchtitels, skeptisch, dass sich das gesamte Buch ausschließlich an Fotografen mit dem Leica-System richtet.

Nach den ersten SĂ€tzen war ich erleichtert. Zwar ist dieses Buch gefĂŒllt mit Aufnahmen und Texten von Leica-Akademie Fotografen, es richtet sich aber an jeden, der sich im Bereich der Fotografie inspirieren lassen möchte.

Dabei ist es ganz egal ob es um allgemeinen Bildstil, die hinter einer Komposition verborgenen Gedanken oder die von der Aufnahme ausgedrĂŒckten GefĂŒhle geht. Alle diese und viele weitere Punkte, die oft im verborgenen bleiben, werden von den beteiligten Fotografen offengelegt und erlĂ€utert.

FĂŒr mich gibt es nur zwei Punkte, die mich am Buch wirklich etwas gestört haben. Zum einen sind alle texte ind Deutsch und English auf den Seiten abgedruckt anstatt einen entsprechend ĂŒbersetzten band zu veröffentlichen. Es macht den leichten Anschein als wollte man den Umfang des Buches und damit die imposante Außenwirkung kĂŒnstlich „pushen“. Schade, denn das hĂ€tte der Inhalt nicht nötig gehabt. Des Weiteren hat es mich gerade zu Beginn des Buches ungemein gestört, dass immer wieder mit Verweis auf die ‚tolle‘ Leica-Aakademie geschrieben wurde. Es erweckt den Eindruck, als wĂŒrde das „Inspirationswerk“ zusĂ€tzlich auch als Werbemittel fĂŒr die Akademie genutzt. Nicht verwerflich, etwas unterschwelliger wĂ€re aber angenehmer gewesen.

Alles in allem kann ich das Buch jedem empfehlen, der fĂŒr sich einen Kreativen Schub aus der Hand von zahlreichen Profis gebrauchen kann oder einfach durch diese bebilderte Ausstellung schweifen möchte.

Jedem sollte aber klar sein, dass man hier kein Lehrbuch erhÀlt. Es sind bei keiner einzigen Aufnahme die Aufnahmeparameter angegeben, auch Hinweise zur Aufnahme fehlen gÀnzlich.


Wenn du meinen Blog unterstĂŒtzen möchtest, wĂŒrde ich mich freuen, wenn du das Buch ĂŒber folgenden Affiliate-Link bei Amazon erwerben wĂŒrdest.